Rückblick2016

Rückblick 2016 (2. Halbjahr)

Ziele | |

2016 ist beim Investieren einiges bei mir passiert. Ende 2015 entschied ich, dass ich irgendetwas in Richtung finanzielle Vorsorge tun muss. Zu dem Zeitpunkt ging mein Gehalt immer direkt für irgendwelche Ausgaben drauf und am Ende eines Monats blieb oft nicht viel übrig. Viele kennen das wahrscheinlich.

Mein Arbeitgeber zahlt uns Weihnachtsgeld – dieses mal entschloss ich, dass das Geld nicht so schnell wieder durch meine Hände rutscht. Durch Blogs, Bücher und Youtube lernte ich viel Richtung Finanzen und beschloss als erstes, dass ich das Weihnachtsgeld 1:1 auf ein Tagesgeldkonto lege. Gesagt getan und der erste wichtige Schritt war gemacht.

In den folgenden Monaten führte ich ein Haushaltsbuch, strich Ausgaben und lernte weiter alles rund um „Geld“. Im Sommer tätigte ich dann meinen ersten Aktienkauf. Ab dem ersten Aktienkauf habe ich meine Aktivitäten an der Börse in diesem Blog dokumentiert. Im November/Dezember war es etwas ruhig, da ich zwei Urlaube hatte und ein Jobwechsel anstand. Ab jetzt wird aber wieder mehr gebloggt – versprochen.

Im August 2016 setze ich mir, für die restlichen Monate auch Ziele. Hier ein kurzes Fazit, ob ich alles erreicht habe:

Einzahlungen ins Depot: 6.000 €
Nicht ganz. 5.893,88 € sind es geworden. Grund für die nicht-Erreichung war ein spontaner Urlaub. Auch eine Art Investieren ;).

Ich hätte vor einem Jahr jedoch nie gedacht, dass ich knapp 6.000 € in 6 Monaten an der Börse investieren kann. Und dies ohne vorher Rücklagen zum Investieren gebildet zu haben. Man muss hier und da Ausgaben kürzen, bewusster konsumieren und dann kann meines Erachtens jeder an der Börse investieren. Sparpläne auf ETFs sind zum Beispiel auch bereits ab 25€ möglich. Ausreden gibt es also nicht.

Teilnahme an einer Fortbildung – Inhalt „Börse“

Teilgenommen habe ich an dem Webinar vom Börsenverein. Hier habe ich bereits über das Webinar gebloggt. Um ein schnelles Fazit zu ziehen: Es lohnt sich! Die Moderaten waren sehr kompetent. Die Übertragung lief technisch 1a. Das Webinar war sehr lehrreich – auch wenn es relativ viel Inhalt komprimiert auf kurze Webinar-Zeit war.

Lesen von 6 Büchern zu relevanten Themen (1 Buch pro Monat)

Das Ziel 1 Buch pro Monat zu lesen habe ich geschafft. Insgesamt waren es in 6 Monaten 7-8 Bücher rund um Börse. In nächster Zeit werde ich nochmal jedes Buch beschreiben. Das informativste und spannendste war sicherlich die Biografie über Warren Buffet. Warren Buffet ist eine lebende Legende – beim Lesen des Buches wird auch klar warum. Details dazu kommen wie gesagt in den nächster Zeit.

 

Das Jahr 2016 war bei mir sehr erfolgreich – 2017 wird hoffentlich genauso gut! 2017 wird dann mein erstes, ganzes Jahr an der Börse!

Beste Grüße,

Daniel


Daniel
undefined

Moin!

Willkommen auf meinem Blog. Ich schreibe hier über meine persönlichen Erfahrungen über das Investieren in Aktien.

Bleibe auf dem Laufenden:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufgabe lösen: