Unterschied Investition Spekulation

Unterschied Investition und Spekulation

Wissen | |

Erst nachdem mir die Unterschiede zwischen einer Spekulation und einer Investition bewusst wurden, konnte ich mein Geld entsprechend meinen Zielen einsetzen. Wenn man das Ziel verfolgt, eine solide Geldanlage zu haben, wo das Risiko eines Totalverlustes so gering wie möglich sein soll, macht es keinen Sinn 100% seines Geld in ein gehyptes Unternehmen zu spekulieren. Ebenso macht es wenig Sinn, wenn man wenig Geld hat, man aber in 2 Jahren Millionär sein möchte und sein weniges Geld in soliden Anlagen wie z.B. dem Tagesgeld steckt.

Bei den beiden Beispielen stimmen die Art der Geldanlage und das Ziel nicht überein.

 

Lasst uns klären, wann es sich um eine Spekulation und wann es sich um eine Investition handelt:

Investition

Bei einer Investition investiert man Geld in z.B. einem Unternehmen, um langfristig vom Erfolg des Unternehmens zu profitieren.

Sehr oft wirft eine Investition bereits beim Besitz Gewinn ab – man hat also sichere Kapitalrückflüsse durch Dividenden. Eine klassische Investitionsstrategie an der Börse ist Buy & Hold. Dort investiert man in Qualitätsaktien und lässt diese langfristig in sein Depot um an Dividenden und Wertsteigerungen zu verdienen. Nur wenn man von dem Unternehmen fundamental nicht mehr überzeugt ist, verkauft man die Aktie.

Man weiß bei einer Investition, dass sich das Geld vermehrt und man keine Verluste machen wird, indem man für Sicherheit und Kapital sorgt.

 

Spekulation

Bei einer Spekulation, spekuliere ich, wie der Name auch schon sagt, auf eine Wertsteigerung.

Man könnte auch sagen, dass man auf eine Wersteigerung hofft. Den Gewinn bekomme ich oft erst nach dem Verkauf der Anlage.

Bei einer Spekulation ist das Risiko deutlich höher, die Sicherheit geringer, jedoch ist der Gewinn evtl. höher. Mein Kauf der Commerzbank-Aktie war eine reine Spekulation: Der Kurs ist in kurzer Zeit abgerutscht und ich habe gehofft, dass sich dieser auch wieder kurzfristig erholt.

 

Ich hoffe der Unterscheid zwischen einer Investition und Spekulation wurde einigermaßen deutlich.

Welche Strategie man jetzt für sich wählt ist einem selber überlassen. Man sollte jedoch sich bewusst machen: Spekuliere oder Investiere ich? Natürlich gibt es auch Mischformen, bei denen man zum Beispiel 75% seines Geldes investiert und die restlichen 25% spekuliert. Wichtig ist jedoch, dass man sich dessen bewusst ist, ob man spekuliert oder investiert.

 

 

Meine persönliche Meinung:

Der Name dieses Blogs sagt eigentlich schon sehr viel aus. Ich bin ein großer Freund von der Investition. Dies spart Gebühren, da man für jede Order Gebühren bezahlt und beim Investieren man nicht mit seinem Geld hin und her spekuliert. Bei einer Investition kann man auch einmal eine Zeit lang nicht in sein Depot gucken. Bei einer Spekulation muss man regelmäßig über den Stand seiner Spekulation informiert sein.

Das Stichwort heißt hier Disziplin: Ich muss sorgsam ein Unternehmen analysieren, um dann langfristig in dieses zu Investieren. Viele Menschen erwarten von heute auf morgen riesige Gewinne. Es fehlt an Disziplin.

Nichtsdestotrotz werde ich bestimmt in Zukunft auch spekulieren, da mich Wirtschaft und Finanzen einfach total faszinieren. Vor einer Order mache ich mir jedoch bewusst: Investiere oder Spekuliere ich. Der Schwerpunkt meiner Geldanlage wird jedoch immer auf Investitionen basiert sein.

 

Wo der Unterschied zwischen Investieren und Spekulieren liegt wurde nun hoffentlich deutlich.

 

Habt ihr weitere Anregungen?

Investiert ihr nur oder Spekuliert ihr auch mal?

Eure Meinungen und Anlagestrategien fände ich sehr interessant.

 

Beste Grüße,

Daniel


Daniel
undefined

Moin!

Willkommen auf meinem Blog. Ich schreibe hier über meine persönlichen Erfahrungen über das Investieren in Aktien.

Bleibe auf dem Laufenden:


Anzahl Kommentare: 4
  1. Dominik - Finanziell Frei mit 30 -

    Schöner Artikel.
    Das gleiche ist bei den eigenen Ausgaben auch häufig zu beobachten.
    Da wird dann zum Beispiel der neu gekaufte und kreditfinanzierte Wagen als Investition bezeichnet, obwohl es genau das Gegenteil ist.
    Der Unterschied zwischen Investieren und Spekulieren ist den meisten dann auch erst recht nicht bekannt. So meinen die meisten wahrscheinlich sowieso, dass an der Börse spekuliert und dadurch das Geld durch das Fachwissen erworben wird.
    Dass ich mein Geld auch einfach in einer Aktie lassen kann und langfristig von der Entwicklung profitiere, ist für viele nicht vorstellbar.

    Schöne Grüße
    Dominik


    1. Daniel -

      Guter Kommentar Dominik. Bei den Ausgaben ist der Unterschied mindestens genau so wichtig wie bei der Geldanlage. Da fällt mir direkt auch ein gutes Beispiel ein, um den Unterschied dort deutlich zu machen. Mit einer Fortbildung investiere ich in mich. Bei einem von dir schon erwähnten Neuwagenkauf investiere ich nicht. Ich kaufe ein Konsumgut.

      Beste Grüße,
      Daniel


  2. Marielle -

    Hi Daniel,

    achjaa…das ist ein tolles Thema! Immer wenn ich meinen kleinen (ähhh…jüngeren) Bruder treffe fragt er mich: Und was machen deine Spekulationen?

    Wie oft habe ich ihm schon versucht zu erklären, dass ich nicht spekuliere sondern investiere…am besten leite ich ihm mal deinen Beitrag weiter. Vielleicht versteht er den Unterschied dann 😉

    Grundsätzlich sehe ich es genauso wie du: Um langfristig und solide Vermögen aufzubauen sollte man investieren und nicht spekulieren. Dennoch ist die eine oder andere Spekulation zwischendurch manchmal ganz nett – man muss sich aber in jedem Fall im Vorfeld bewusst sein, welches Risiko man mit welchem Betrag eingehen möchte und, ob es die erhoffte Rendite wert ist. Außerdem ist es wichtig, dass man sich vorher festlegt, wo die Grenze ist, bei der die Spekulation beendet wird (oder zumindest ein enger Stopp Loss gesetzt wird) – sonst ist die Gefahr einfach groß, dass man den Hals nicht voll genug bekommt und am Ende alles wieder „verzockt“ 😉

    Liebe Grüße
    Marielle (von den Beziehungs-Investoren)


    1. Daniel -

      Hallo Marielle,
      ich merke schon – wir haben da die gleiche Einstellung 🙂
      Vielen Dank für deinen Kommentar.

      Beste Grüße,
      Daniel


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufgabe lösen: