Wissen

Welche Kosten entstehen bei einer Investition in Aktien?

Bei jedem Kauf oder Verkauf von Aktien entstehen Kosten. Teilweise entstehen auch Kosten, wenn die Aktien im Depot liegen und man keine weitere Order durchführt. Da oft am Anfang die Kosten einer Order vernachlässigt werden, hier ein kleiner Beitrag, der euch das Thema kosten näher bringt.

Ordergebühr

Der Broker berechnet je nach Wertpapiervolumen eine Ordergebühr.  Es gibt oft eine bestimmte Untergrenze. Diese fängt derzeit bei Online-Brokern bei rund 5€ an. Filialbanken verlangen deutlich mehr. Die Anbieter haben oft Aktionen, bei denen man Rabatte bekommt, wenn man eine eine Mindestanzahl von Orders durchführt und teilweise gibt es auch „Flatrates“. Bei größeren Aufträgen schwanken die Kosten zwischen 0,25 und 1,0 % des Kurswertes.

Achtet also unbedingt auf die Ordergebühren eures Brokers und evtl. sind auch Aktionen für euch interessant.

Börsengebühr

Natürlich möchte auch die Börse, bei denen man eine Aktie handelt, etwas verdienen. Je nach Börsenplatz und Orderart können die Preise variieren. Anders als die Ordergebühr ist die Börsengebühr nicht ganz so hoch. Einen guten, ersten Vergleich bietet derzeit die OnVista Bank: Aufstellung Börsengebühren (PDF)

Depotgebühr

Die Banken verlangen teilweise für das reine Führen eines Depots Gebühren. Einige bieten das Depot zum Nulltarif an, wenn eine bestimmte Anzahl an Orders in einem Zeitraum getätigt werden. Beim kontinuierlichen Investieren ist das sicherlich kein Problem – jedoch sollte man dies beachten, wenn man eine bestimmte Zeit lang nicht aktiv ist. Hier gilt: Vor der Wahl eines Brokers, sollte man sich informieren, ob die Gebühren zu seinem persönlichem Verhalten beim Investieren passen. Die Kostenmodelle sind je nach Broker sehr unterschiedlich.

Praxisbeispiel:

Um das ganze einmal an einem konkreten Beispiel zu erklären nehme ich einfach meinen letzten Aktienkauf.

Ich kaufte Aktien im Wert von 936,00 €.

Comdirect stelle mir folgendes in Rechnung:

4,95 € Ordergebühr

1,50 € Börsengebühr

= 6,45 € Gebühren gesamt

9 Aktien des Unternehmens McDonald’s haben mich also vor Steuern 942,45 € gekostet.

kosten_mcdonalds

Auszug meiner Rechnung

Steuern

Bei realisierten Kursgewinnen (Verkäufe), Dividenden oder Zinsen wird seit 2009 eine Abgeltungssteuer fällig. Diese beträgt 25% plus Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer. Zudem können noch andere Steuern anfallen. In diesem Beitrag wollte ich euch kurz die Kosten vorstellen, die gängig sind und direkt anfallen. Steuern ist ein Thema, welches einen eigenen Beitrag verdient.

Wichtiger Hinweis:

Dieser Beitrag dienst als erster Einstieg in das Thema. Bitte informiert euch selbstständig möglichst vor einer Order über die Gebühren. Bei Fragen kontaktiert ihr am besten direkt euren Broker.

Weitere Beiträge zu dem Thema Kosten:

Rabattschlacht bei Orderkosten

Online Broker Vergleich

 

 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.